Ponyliebe

Lieblingsprodukte

Lieblingsprodukt: Equizaum Deluxe

Dauerproblem Kappzaum – endlich gelöst?!

Wer von euch mit Kappzaum arbeitet, kennt das ganz bestimmt! Zu Beginn geht man voller Vorfreude auf die Suche, kauft ein Modell, welches perfekt erscheint, zieht es seinem Pferd an – und ab da beginnen die Probleme…passt nicht, rutscht, drückt, zu schwer, zu leicht, zu schwammig, usw. Doch gerade für das korrekte Longieren, oder auch gymnastizierende Bodenarbeit, ist ein wirklich perfekt sitzender Kappzaum unerlässlich! Nur, wenn sich das Pferd wohlfühlt, kann es auch gut mitarbeiten!

Als ich im Herbst 2015 auf dem Bodenarbeitskurs von Miri, Alessa und Kati war, habe ich lange mit Kati über den perfekten Kappzaum gefachsimpelt. Auch Kati hatte ähnliche Erfahrungen gemacht und stieß vor allem auf der Suche nach einem Kappzaum für ihr Shetty auf Grenzen. Gelöst wurde die Problematik durch eine Maßanfertigung aus Biothane von der Firma EQUITEAM. Katis Bilder von ihrem wunderschönen Minikappzaum und ihre Erfahrungen klangen so toll, dass ich noch am selben Abend das recherchieren begann.

Kappzäume aus Biothane waren mir bis dahin schon öfter über den Weg gelaufen. Was mich bisher daran störte, ist die Ähnlichkeit zu meinem Nylonhalfterkappzaum – das Material passt nicht perfekt an der Nase und wirkt dadurch schwammig in der Einwirkung. Bei einem Blick auf die Homepage von EQUITEAM ist mir direkt ins Auge gefallen, dass der Equizaum®  mit einer Freiarm-Nähmaschine genäht wird, weswegen das Nasenstück direkt anatomisch geformt entsteht. Punkt 1 meiner Bedenken war schon mal weg! Also habe ich weiter recherchiert. Letztlich hat mich dieser Kappzaum so überzeugt, dass ich ihn mir bestellt habe und seit seiner Ankunft ausschließlich in allen Lebenslagen benutze!

NIK_8583_ot

Wieso das so ist, wie und wo man diesen Kappzaum bestellen kann und noch vieles mehr verrate ich dir im folgenden Artikel. (mehr …)

Weihnachtsgeschenke für Islandfreunde

die besten GeschenkideenIm Netz gibt es ja nun schon einige tolle Weihnachtswunschzettellisten für Pferdefans – zum Beispiel bei Herzenspferd. Aber was definitiv noch fehlt, ist eine Liste rund um das Islandpferd. Deswegen habe ich für euch mal die schönsten Sachen gesammelt, die ihr selbst verschenken oder auf euren eigenen Wunschzettel schreiben könnt. (mehr …)

Meine 4 Tipps für dein perfektes Clickerleckerli

Erst in meinem Inhalationsartikel habe ich berichtet, wie mühevoll das Clickertraining ist, wenn der bekannte Motivator „Futterlob“ wegfällt. Zwangsweise mussten wir das Inhalieren ohne Futter erarbeiten, weil die Maske Futtergabe nicht zulässt. Für mich ist dabei der bekannte Satz „Man muss den höchsten Motivator für ein Tier finden“ sehr deutliche Realität geworden – die Rán braucht Futter, alles andere motiviert sie nicht genug.

Schon vor einer langen Zeit habe ich mit euch meinen Futtertest geteilt – darin habe ich mich vor allem mit Obst- und Gemüsesorten auseinandergesetzt, die man theoretisch als Belohnung beim Clickern einsetzen kann. Mein Ziel war es, einmal für mich herauszufinden, was man einem Pferd überhaupt bedenkenlos füttern kann, aber auch, was mein Pferd eigentlich gerne frisst und was für sie ein richtig genialer Jackpot ist.

Dennoch erreichen mich täglich viele Fragen zum richtigen Belohnungsfutter beim alltäglichen Clickertraining. Daher fasse ich heute für euch nochmal die 4 wichtigsten Tipps zusammen, die du beachten musst, wenn du auf der Suche nach dem perfekten Clickerleckerli bist! 🙂 (mehr …)

Lieblinge: Ekzempflegeprodukte ohne Chemie

Seit Anfang des Jahres haben wir im Kampf gegen das Ekzem zwei tolle neue Produkte im Einsatz, die ich euch nur wärmstens empfehlen kann!

In einem früheren Post habe ich schon erwähnt, dass wir chemiefrei „arbeiten“, also übliche Mittel wie beispielsweise Equimyl nicht mehr benutzen wollen. In einem ersten Testsommer hat dies auch genauso gut geklappt, wie in den Jahren vorher, was für uns der Beweis war, dass die Chemie wirklich unnötig ist! Richtige Produkte gegen das Sommerekzem, die chemiefrei sind, hatten wir bisher nicht gefunden.

(mehr …)

Lieblinge: Leckerlibeutel von Treusinn

DSC07124Elementar fürs Clickern ist ein passender Leckerlibeutel. Zwei Jahre hat mich mein erster begleitet und ist mir letztens leider zerbröselt. Daher musste möglichst schnell ein Ersatz her und an diesen hatte ich besondere Ansprüche:

  • Groß muss er sein
  • Verschließbar, damit auf längeren Spaziergängen oder wilden Freiarbeitseinheiten nicht alles hinausfällt
  • Das Material soll robust sein, viel aushalten und möglichst langlebig sein
  • Am liebsten nicht irgendwie im Ausland mit Stoffen hergestellt, bei denen man nicht weiß, mit was sie behandelt wurden
  • Die Krönung: Waschbar!
  • Tja – und weil man nicht genug Ansprüche haben kann, das ganze am liebsten in pink

(mehr …)

Meine Top 3 gegen das Sommerekzem

Mit dem Frühling naht leider wieder die schlimme Zeit für alle Ekzemerponys. So schnell hast du dich gar nicht umgesehen, da ist die mühsam im Winter gezüchtete Mähne wieder abgeschubbert und die Schweifrübe blutig gekratzt. Wir haben letzten Sommer das erste Mal einen Selbstversuch gestartet und Rán ganz ohne Chemie behandelt. Das heißt, wir haben kein Equimyl und dergleichen verwendet, sondern versucht mit chemiefreien Produkten zu arbeiten.

Das hat wirklich super funktioniert! Rán sah nicht schlimmer aus, als in den Jahren zuvor (und sie schubbert wirklich sehr stark!).

 

Wie immer gilt: FRÜHZEITIG handeln!! Nicht erst, wenn die Mähne schon halb weg ist. Dann kann man nur noch retten. Sobald es wärmer wird muss konsequent die Decke drauf und die tägliche Pflegeprozedur begonnen werden. Nur so kann man schlimmeres verhindern. Für uns bedeutet das mit dem aktuellen warmen Wetter: Die halbe Decke ist schon wieder drauf und es wird fleißig geschmiert 🙂

 

Du fragst dich gerade, was das Ekzem eigentlich ist und wie es verursacht wird? Dann kann ich dir diesen Artikel auf Pferdebiester sehr ans Herz legen – er fasst kurz und knapp alle wichtigen Infos zusammen!

DSC00416

Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, wie du deinen Ekzemer unterstützen kannst, viele Infos dazu findest du zB auch in dieser Facebook-Gruppe. Hier soll es wirklich nur um unsere Top-3 gehen, mit denen wir (also Ráns Besitzerin und ich) letzten Sommer sehr gute Erfahrungen gemacht haben! (mehr …)

Lieblinge: Halfter to go von Herr Pferd

 

Unfassbar, aber wahr: Ich habe etwas gewonnen! Just in dem Moment, als ich auf der Consumenta 2014 ein wunderschönes, unglaublich tolles, geschmeidiges, weiches und farblich perfekt passendes Lederhalfter gefunden habe, dass ich auf Grund dieser vielen und tollen Adjektive dann natürlich auf gaaaar keinen Fall nicht kaufen konnte, erfahre ich, dass ich etwas gewonnen habe: Ein Halfter…!!!! (Ohoh, mein Freund fands gar nicht witzig – O-Ton: „Und wann ziehst du dem Pony jetzt die ganzen Halfter an?! Du hast schon drei und das Pony gehört nichtmal dir?!“ – Antwort: PAH!)

Halfter to go

Halfter to go

Ich jedenfalls habe ich total gefreut. Denn erstens: ICH HABE GEWONNEN! Hallo?! Egal was, das ist doch megaspitzenklasse! Und zweitens: Ich LIEBE die Herr Pferd-Produkte. An dieser Stelle war ich aber immer vernünftig genug und habe als Reitbeteiligung keine Trense, kein Halfter, keinen Stirnriemen gekauft. Aber immer „pseudo-geshoppt“ (Definition pseudo-shoppen: Auf der Homepage bewundern, viele Ahs und Ohs ausstoßen, den Link an ALLE Pferdefreunde schicken und fragen, ob das nicht sooo schön und perfekt für Rán sei, in den Warenkorb legen, sich zurücklehnen und freuen und dann oben rechts aufs rote X drücken und stolz auf sich sein, dass man es nicht echt echt gekauft hat! Macht Spaß, probierts aus 😀 )

Falls hier jemand denkt, dass ich mich nicht richtig freue, weil es ein Halfter ist, der sollte dringend noch mal diesen Artikel von verwandert lesen: Man kann ja nie genug fürs Pferd haben. Ich liebe mein neues Halfter!

Genau gewonnen habe ich ein Halfter to go – an dieser Stelle zitiere ich mal die Produktbeschreibung:

Halfter to go

Halfter to go – der Allrounder für die Jackentasche!

Das Halfter to go mit integriertem Führstrick ist immer dabei und überzeugt durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten: Schnell die Pferde von der Weide holen, ein Handpferd auf den Ausritt mitnehmen oder aber eine Anbindemöglichkeit auf langen Ritten – all dies ist dank des Halfter-to-gos problemlos möglich.

Das Halfter überzeugt durch seine Funktionalität gepaart mit seiner kleinen Größe. Es passt in jede Jackentasche, ist schnell angezogen und kann einfach über der Trense getragen werden. Halfter und Führstrick sind aus einem Stück geflochten und festmiteinander verbunden. Dadurch ist eine lange Haltbarkeit gewährleistet.

 

Ganz toll fande ich, dass ich mir die Farbkombis komplett selber aussuchen durfte und Vanessa, der Mensch hinter Herr Pferd, hat mich ganz toll dabei beraten! Rán trägt in diesem Winter „Arktis“ inklusive einem Reflektorseil, damit man uns im Dunkeln auch sieht (vielleicht trau ich mich jetzt ja auch mal im Dunkeln in den Stall ). Findet ihr nicht auch, dass es traumhaft ausschaut??

DSC01790

Noch dazu, passt es wie angegossen, ist ganz schnell und klein zusammengerollt und in der Jackentasche verstaut, so dass man es wirklich immer mit dabei haben kann. Den Namen „To go“ trägt es mit Recht und Stolz! Obwohl es soooo dünn und klein ist, ist es dennoch sehr robust und dabei gleichzeitig weich (was beim Ponyplüsch eigentlich egal wäre, aber irgendwann ist ja auch mal wieder für 4 Wochen das Sommerfell da) .

Ich bin jedenfalls ganz verliebt! Schaut euch schnell auf der Herr Pferd Seite um – das ist doch ein tolles Weihnachtsgeschenk 🙂 Und nur für Pfridolin Pferd gibt es übrigens auch rosa in Kombination mit Beere und Pink! Passt dann zum Rest 😀

DSC01792

Danke nochmal an Vanessa! Ich freue mich noch immer jeden Tag über mein neues, kleines, süßes, blaues Halfter! 🙂